"Fahrzeug über Böschung gestürzt, 2 eingeklemmte Personen". So lautete das Übungsszenario für die Monatsübung im Juli.

Beim Eintreffen fand man einen PKW der über die Böschung in Richtung eines Waldes gefahren war. Die Unfallstelle und das Fahrzeug wurden abgesichert, der Brandschutz aufgebaut, um eine entsprechend sichere und schonende Bergung der Verletzten vornehmen zu können. Mittels der neu angeschafften Korbtrage bzw. des Schleifkorbs wurde die Bergung aus dem steilen Gelände vorgenommen, wobei aufgrund der Deformierung des Fahrzeugs eine Öffnung mit dem hydraulischen Rettungerät notwendig war (Spreitzer/Schere). Anschließend wurde das Fahrzeug noch mit Seilwinde aus dem Gelände geschafft.

An der Übung nahmen 28 Mann mit allen 4 Fahrzeugen über 2 Stunden teil.

 

   

Letzte Einsätze  

18.09Wassertransport nach Danedt
15.09Vermisste Kuh in St. Roman
11.09Wespennest in Razing
09.09Straßenreinigung in Razing
08.09Wespennest in Altendorf

   

Unwettermeldungen  

   

Einsätze in OÖ  

   
© FF St. Roman